Workshop: Verborgen, unsichtbar, unlesbar – Zur Poblematik restringierter Schriftpräsenz“

Am 12. November gab es an der Universität Heidelberg einen eintägigen Workshop, dessen Fokus auf den Problemen bei der Arbeit mit restringierten Schriftpräsenzen lag. Organisiert wurde der Workshop von Dr. Tobias Frese. Dabei wurden folgende Fragen diskutiert:

  • Welche methodischen, editionstechnischen und inhaltlichen Herausforderungen stellen unsichtbare bzw. unzugängliche Schriften für die Arbeit des SFB konkret dar?
  • In welchem Verhältnis stehen eingeschränkte Sichtbarkeit und Präsenz? Was ist unter dem Begriff der „restringierten Präsenz“ zu verstehen?
  • In welchem Kontext kann das Wissen um Schriftlichkeit dessen sinnliche Rezeption ersetzen?
  • Unter welchen historischen Bedingungen wurden Praktiken des Schreibens wichtiger als diejenigen des Lesens?
  • Welche Bedeutung haben Strategien des Verbergens und Verhüllens in magischen, kultischen und liturgischen Praktiken?
  • Welche Rolle spielt die Kategorie der Exklusivität im sozialen Raum? Welche soziale Distinktionsmechanismen und -strategien sind zu diskutieren?

Ich werde einen Impulsvortrag über die Charakteres /Zauberzeichen halten. Hier das vollständige Programm:

Samstag, 12. November 2011 (Übungsraum, IEK)

9:00 Uhr Begrüßung (Hilgert) und kurze Einführung (Frese)

9:30-9:45 Uhr Thomas Meier (Inschriften in Gräbern)

9:45-10:00 Uhr Johannes Tripps (Verhüllte  Grabmäler)

10:00-10:30 Uhr Diskussion

Kaffeepause (15 Min)

10:45-11:00 Uhr Christian Forster (Inschriftenspolien)

11:00-11:15 Uhr Kristina Krüger (Corvey)

11:15-11:30 Uhr Matthias Untermann (Buchstaben an Strebepfeilern)

11:30-12:30 Uhr Diskussion

Mittagsimbiss

13:30-13:45 Uhr Michael Konkel (Verstummung des Ezechiel)

13:45-14:00 Uhr Kirsten Dzwiza (Zauberzeichen)

14:00-14:15 Uhr Ludwig Morenz (##)

14:15-14:45 Uhr Diskussion

Kaffeepause (15 Min)

15:00-15:15 Uhr David Ganz (Einbände mittelalterlicher Codices)

15:15-15:30 Uhr Ludger Lieb (Spätmittelalterliche Sammelhandschriften)

15:30-16:00 Uhr Diskussion

Kaffeepause (15 Min)

16:15-16:30 Uhr Johannes Endres (Zeitkapseln)

16:30-16:45 Uhr Lothar Ledderose (Sutrensteine Wolkenheimkloster)

16:45-17:45 Uhr Diskussion/Schlussdiskussion

Gemeinsames Abendessen

Zur Homepage des SFB 933 „Materiale Textkulturen“


Oktober 18, 2011 @ 10:55